top of page
  • Autorenbildildikocsamay

Kurtisanenweisheit #1: Vergnügen als Disziplin.





Über die Macht, Lebendigkeit im Leib zu tragen


Der entscheidende Unterschied, der eine Frau wirklich feminin & weiblich macht, ist meiner Meinung nach ihre Kapazität, sinnliches Vergnügen zu kultivieren:



Ein intimes Verhältnis zu Eros zu pflegen.


Diese innere energetische Fülle,

die durch echtes Vergnügen entsteht,

kann man nicht faken.



Du fließt entweder energetisch über mit Lebendigkeit,


Oder du bist innerlich leer & nicht durchdrungen


Von deiner Essenz.



Unsere Gesellschaft hat kollektiv weder Zugang zu dieser essenziellen


Seelen-Nahrung, noch versteht sie ihren Wert für Frauen.



Unsere Gesellschaft versteht nicht einmal, was echtes Vergnügen überhaupt ist:


Eine Erfahrung deiner eigenen Lebendigkeit, die sich nicht nur im Moment gut anfühlt, sondern dich tage-, vielleicht sogar wochenlang danach noch innerlich aufrichtet und nährt. Eine Erfahrung, die dir nur gibt - und nichts nimmt.


Unsere Gesellschaft kennt Vergnügen nur als destruktive Versuchung: Als etwas, dem man impulsiv und aus einem inneren Mangel heraus nachgibt, um ein kurzes High zu erleben, für das man danach immer mit irgendeiner Form von Kater oder Energieverlust bezahlt.


Die destruktive Art von Vergnügen hat keinen Eintrittspreis -

aber der Preis, den man danach zahlt, ist hoch.


Echtes Vergnügen erfordert von uns immer eine innere Überwindung, ihm nachzugehen, ist aber im Nachhinein unendlich lohnend.


Wir müssen aber einen Preis zahlen um es in Erfahrung bringen zu können.


Was ist dieser Preis?


Das Opfer unseres falschen Selbst.

Unsere Sucht danach, zu leiden.



Deshalb ist Vergnügen mehr als alles andere eine Disziplin.


Aktuell gibt es einen immer lauteren, immer geschmackloser geführten "Diskurs" darüber, was weiblich/männlich ist - oder ob wir diese "Labels" überhaupt noch brauchen.


All diese öffentlich-aufgedunsenen und emotional meist unreifen Diskussionen gehen meiner Meinung nach völlig am Wesentlichen vorbei & tragen oft noch mehr

zu der allgemeinen Verwirrung bei.



Ich sage aus meiner Erfahrung & Verkörperung:



Wenn du eine Frau bist, dann ist deine allergrößte Macht,


Vergnügen im Leib zu tragen.



  • Männer haben einen Radar für Frauen, die von innen heraus lebendig sind.


  • Männer wollen Frauen unterstützen, die in ihrem Vergnügen stehen, tanzen & atmen.



Vergnügen hat nichts mit S€x zu tun.


Dein Vergnügen als Frau kann alles informieren, was du bist und tust.



Das, worüber ich hier spreche, ist kein intellektuelles, konzeptuelles Wissen.


Um zu verstehen, was ich meine, musst du es in Erfahrung bringen & verkörpern.



Bring dein Vergnügen in alles, was du tust:


Deine Arbeit, deinen Alltag, deine Beziehungen, deinen Körper.



Und beobachte, was passiert ...




PS:


In meinen Kurtisanen-Readings tauchen wir tiefer in die Disziplin des Vergnügens ein & erforschen, was durch dich tanzt. Buche jetzt dein Reading!



13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page