top of page
  • Autorenbildildikocsamay

Die Trance im Herzen unserer Spezies. Ein Ekstase-Kochbuch als Antidote zum Todeskult unserer Zeit.


 "The devotional path is deadly."

 

- Josh Schrei




  

In einer Welt, die ihre Libido verloren hat,

Werden wir ständig dazu verführt,

Auf uns selbst zurückzufallen.

 

Uns wird permanent eingeimpft,

Dass wir uns MEHR mit uns

Selbst beschäftigen müssen ...


 ... dass dies der Weg in ein erfülltes Leben sei.

 

Nebenbei erleben wir eine absolute Pandemie

an psychischen Krankheiten, die immer

mehr am Vormarsch sind:

 

- Depressionen 

- Angststörungen

- Gefühle von Sinnlosigkeit

- Einsamkeit, innere Leere, Isolation

 

Wenn diese Kultur der Selbstbesessenheit & Über_Psychologisierung von allen &

allem funktionieren würde, würde ich sie unterstützen.

 

Aber die Ergebnisse zeigen ein anderes Bild.

Die Resultate sind einfach nicht da.

 

Was wäre, wenn es im Kern eigentlich

um etwas völlig anderes ginge?

 

Was, wenn die essenzielle Medizin, die Antidote zum Todeskult unserer Zeit so viel tiefer liegt ..

 

  • Herzabwärts & im Unverstand?

  • Zwischen Becken & Boden?

  • In der Poesie des Körpers?  

Evolutionär betrachtet sind wir eine Spezies die 98% ihrer Zeit über

animistisch geprägt war.


 

Unabhängig von Kultur & Geographie:

 

Wir nahmen die Welt und uns selbst als beseelt war.

Wir waren durchdrungen von etwas ANDEREM.

Wir waren erfüllt von Lebendigkeit.

 

Und wir sahen & fühlten diese Lebendigkeit

In allem, was uns umgab:

 

  • Dem Rauschen der Flüsse.

  • Dem Flüstern der Bäume.

  • Dem Heulen der Wölfe.

  • Der unsichtbaren Innerlichkeit von Steinen & Blumen.


Alle animistischen Kulturen sind ekstatische Kulturen.

 

Trance- und Besessenheitszustände, rituelle Psychosen und Ganzkörperekstasen waren unsere Begleiter, wohin wir auch gingen - seit dem Anbeginn unserer Spezies. 


Wir ließen Naturgeister und Gottheiten durch uns tanzen.

Wir verloren uns & unsere eigene Selbstbezogenheit in

der Einbettung in das größere Ganze.

 

Wir warfen uns ab. Wie eine Hülle.

Und schmolzen zurück in den Fluss unter allen Flüssen.

Lösten uns auf in den kosmischen Rhythmen:

Dem Beat, der unter allen Formen liegt.

 

ECHTE Erlebnisse in 3-D.

Direkte, körperliche, sinnliche Erfahrungen.

Die Unmittelbarkeit der Erfahrung.

 


Erlebnisse, die uns schmutzig, verschwitzt & außer Atem zurücklassen ...

 

Erlebnisse, die unsere tiefe Körperintelligenz & das weise Tier unterhalb des Bauchnabels wachküssen ...

 

Erlebnisse, die unseren überaktiven Verstand aushebeln und uns zurück in die animistische Verfasstheit unseres Bewusstseins katapultieren ...

 


Zurück in den Sinnlichen Untergrund ...


 

... wo wir die Geister & unsere Vorfahren durch unser Blut pochen & peitschen lassen.

 

... wo wir mit den Wildpferden der Seele laufen & mit den Vögeln des Feuers fliegen.

 

... während unser Ego & unsere Persönlichkeit in Flammen aufgehen.

 

 

Versteh mich bitte nicht falsch:

 

Es gibt einen Platz für Therapie, Selbstreflektion & die Auseinandersetzung mit sich selbst.

 


Aber was ist ...

 

... wenn es Probleme, Wahnsinn & Wunden gibt - die nur durch den Schlag von Trommeln gelöst werden können?

 

... wenn es eine Form von Einsamkeit gibt, die nur durch die Synchronisierung mit den Geistern & gemeinsames Schwitzen überwunden werden kann?

 

... wenn es eine Art von innerem Frieden gibt, den uns nur der Sternenhimmel und das Lagerfeuer vermitteln kannn?

 


Wann haben wir aufgehört über unsere Beziehung zum Atem des Lebens zu singen?

 

Wann haben wir angefangen, das Gewicht der Welt auf die Schultern unserer impotenten Individualität zu laden?

 

 

Exzessive Introspektion ist zum Gift unserer Zeit geworden.


 

Wann haben wir sie vergessen?

 

Die Trance im Herzen unserer Spezies ...

 


Kannst du sie hören - durch den Nebel & die Nacht?

Welche Teile deines Körpers sind von ihr durchdrungen?

Bist du von ihr beseelt & besessen?

 

Bist du mit mir wahnsinnig - nur für heute Nacht?

 

Überkommen & manisch im Schaffensdrang, der sie ist?

 

Ekstase ist kein Luxus.

Ekstase ist eine Informationstechnologie

für das Wissen von ganz tief unten.

 

Ekstase ist eine Form von Widerstand.

Ekstase ist Medizin in Reinform.

 

Lernen wir von unseren Vorfahren:

 

Während die Welt um uns herum immer mehr fragmentiert, während die Gesellschaft idiotisch ihre Erlösung an künstliche Intelligenz outsourct, während die Fastenden von Gaza auf ihren Knien sind und verzweifelt um die eine, nur eine Feuerpause beten, lass uns den wilden Weg einschlagen - und tanzen ...

 

Für all die Leidenden.

Für die Gefolterten.

Für die Vergewaltigten.

Für die Entehrten.

Für die Entseelten.

 

Für all die, die abgeschnitten und unberührt sind, von ihren Wässern:

Dem Bad in heiliger Lebendigkeit ...

 

... dem wilden Weg, der seit jeher echte Menschen macht.

 

Menschen, die im Feuer geschmiedet wurden.

Menschen, die wissen, wie man in der Wildnis überlebt.

 

In der Wildnis,

Wo alles auf uns wartet,

alles uns umarmt.

 

Und wir sie zurück in unsere Erfahrung,

Zurück in unsere Mitte bringen:

 

Die Trance im Herzen unserer Spezies.

 

 

Folge ihr.

Lass dich von ihr heim:suchen. 

 

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.

 

In den letzten Wochen habe ich fieberhaft ein Ekstase-Kochbuch geschrieben, in dem ich dich in all meine geheimen Trance-Techniken auf dem gesamten Spektrum zwischen "mild" und "wild" einweihen werde.

 

Zieh dich also lieber warm an. Oder aus. ;-)

 

Denn in ein paar Tagen lasse ich diese verschreibungspflichtige Medizin auf den Untergrund los (nur für Newsletter-Subscriber!) - bleib also auf der Lauer!

 

In diesem Sinne: Wirf dein Handy aus dem Fenster & tanz mit mir!

 

Liebe, Rage & Ekstase,

 

Ildiko 

 


17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page