top of page
  • Autorenbildildikocsamay

Die beste Wahl ist keine Wahl.

Aktualisiert: 24. Nov. 2023


I.



Wenn du keine andere Wahl hast, als das zu tun, was du wirklich willst.

Wenn dir keine andere Alternative bleibt, als erfolgreich zu werden, mit der einen Sache, die du so sehr liebst.

Wenn es zu teuer & gefährlich ist, am Boden liegen zu bleiben

nachdem du auf die Schnauze gefallen bist.


Wenn du schutzlos, verlassen und ausgeliefert bist

und ganz genau weißt, dass niemand kommt,

um dir wieder auf die Beine zu helfen.





In diesen Momenten zeigt sich unser wahres Gesicht.

In diesen Momenten offenbart sich, aus welchem Holz wir wirklich geschnitzt sind:


Hinter verschlossenen Türen, wenn niemand zusieht.


Wenn uns der Sturm durch die Wüsten & Einöden unseres Inneren peitscht.

Wenn das Blut kocht und unsere Identitäten zu Scherbenhaufen zerfallen.

Wenn wir manisch überquellen vor Dringlichkeit.


Wenn sich alles in uns verengt und gleichzeitig weitet.


Wenn uns nur noch die Flucht nach vorne bleibt,

wo alles auf den einen Punkt hinausläuft:


Das Leuchten am Ende des Tunnels,

das wir sind.

Wo die Wildpferde unserer Seele in Aufruhr sind

& unsere Lebensgeister Feuer spucken.


Wo wir tanzen, toben und töten.


Wo wir aus der Zurück_Haltung heraustreten

& zurück in unseren Körper hineinsterben.




II.



Zu viel Versuchung?


Was ist das Eine, das dich nicht sein lassen kann?



Behalte es nicht für dich.


Erzähl es der Nacht.


Den Mitternachtsreitern.


Und den heiligen Wässern.



Male deine Versprechen in den Wind.



Sinke in den Abgrund.


Singe in den Abgrund.




III.


Ein Großteil unseres modernen Leidens ist das Produkt einer inneren Zerrissenheit. Die Konsequenz eines Zauderns und Zweifelns.

Ein Ducken, Kopfeinziehen und Innehalten:


Ein Einfrieren in der Bewegung.


Wir richten die Waffe zum Schuss.

Und drücken nie ab.

Wir geben unserem Pferd die Sporen.

Und ziehen gleichzeitig am Zügel. Der Energieverlust, der mit dieser inneren Zerrissenheit einhergeht, ist immens. Es ist ein Ausbluten, das wir alle kennen.

Ein energetisches Harakiri, das unsere Gesellschaft mit „Leben“ verwechselt. In dem Moment, wo wir uns zu 100%, mit allen Konsequenzen, der einen Sache verschreiben, für die wir wirklich brennen, schaltet sich eine Intelligenz in uns frei,

die uns instinktiv durch die Wildnis navigiert. Eine wilde Weisheit, die Wege findet, wo vorher keine waren. Wenn du dich gerade gestresst oder ausgebrannt fühlst, ist die Wahrscheinlichkeit, dass du in Wirklichkeit UNTERfordert bist wesentlich größer als das Gegenteil. Deine Lebendigkeit ist gelangweilt, vertrocknet oder ausgehungert. Deine instinktive Intelligenz findet keinen Weg, sich auszudrücken. Weil es kein Risiko gibt, das dich ruft. Weil keine Chance besteht, wirklich zu scheitern. Wir brauche echte Gefahren und echte Herausforderungen. Wir brauchen die Ungewissheit und die Wildnis. Das Archaische & die Ursprüngliche. Wir brauchen nicht endlose Möglichkeiten. Oder unbegrenzte Auswahl. Wir brauchen das Abenteuer unserer eigenen Lebendigkeit. Unsere kreative Eigenwilligkeit und den Mut, dem Tod

endlich wieder tief in die Augen zu blicken. Und von seinen kalten Küssen erlöst und er_innert zu werden: An das, was wir wirklich sind. An das, worauf es wirklich ankommt.

Stimmst du mir zu? Was ist das letzte Mal passiert, als du dein Herz voll und ganz verschenkt hast und unbekannten Horizonten entgegen geritten bist?


Was geschieht, wenn du die Zügel aus der Hand gibst -

Und dieses Pferd wirklich laufen lässt?





PS:


Du hast es satt, dich und deine tiefste, innere Wahrheit weiterhin

in den Keller deines Unterbewusstseins zu verbannen?


Du möchtest endlich den Wildpferden deiner Seele in die Weite hinaus folgen,

aber du weißt nicht, wie?


Dann lass uns für dich in die Karten schauen & deinen ganz individuellen Seelenweg entschlüsseln.


Reserviere dir jetzt dein TAROT-Reading


& wir sehen uns auf der anderen Seite! ;-)




72 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page